Pappschachteln und Kissenschachteln, Werkzeuge für den Alltag

Die Pappschachteln sind im Gegensatz zu den Kissenschachteln die am häufigsten verwendeten Schachteln im Handel, aber auch im täglichen Leben zum Aufbewahren von Gegenständen. Pakete, Postsendungen, Umzüge, Warenlieferungen in Geschäften oder einfach nur Archive, Aufbewahrungsmöglichkeiten für kleine Gegenstände, die man für einen späteren Gebrauch aufbewahrt, für Näh- oder Strickmuster, für die man keinen Platz findet, oder für Verpackungen, die man wiederverwenden möchte, und nicht zu vergessen die Weihnachtsdekoration, die von einem Jahr zum anderen gut geschützt werden muss – der Karton spielt eine große Rolle in unserem Alltag.

Die verschiedenen Arten von Pappschachteln

Kartonschachteln gibt es in allen Formen: rund, quadratisch, herzförmig, sternförmig… kurzum, ob klassisch oder ausgefallen, sie erfüllen alle Bedürfnisse. Man findet sie mit Deckel, aber auch ohne Deckel. Die Version ohne Deckel wird bei häufigem Gebrauch bevorzugt. Dadurch wird vermieden, dass der Deckel zu sehr manipuliert wird, was ihn auf Dauer beschädigen könnte.

– Die amerikanische Kiste: Sie ist das am weitesten verbreitete Modell. Sie besteht aus Pappe und ist außen mit einer Kraftfolie verkleidet, um ihr Aussehen zu verbessern. Sie ist leicht zu montieren und besteht aus vier oberen und unteren Klappen, die mit Klebeband verschlossen werden können. Die Maße der amerikanischen Kiste werden immer als Innenmaße angegeben.

– GALIA-Kiste: Diese Kiste ist eine kostengünstige Lösung, die speziell für die Anforderungen des Automobilsektors und der Industrie entwickelt wurde. Die Maße der GALIA-Kiste werden immer als Außenmaße angegeben und sind gemäß den europäischen Normen perfekt palettierbar.

– Die Postbox: Sie ist die ideale Verpackung für den E-Commerce, für Postsendungen oder ähnliches. Diese Schachtel ist dank der fünf Kartonschichten auf der Vorder- und Rückseite der Schachtel extrem widerstandsfähig gegen Stauchung, Stapelung und vertikalen Druck.

Die Vorteile von Schachteln aus Karton

Pappschachteln nehmen keinen Platz weg, wenn sie leer sind. Sie können nämlich gefaltet und gestapelt bleiben, solange Sie sie nicht benutzen. Sie kosten nicht viel und sind robust, solange man das richtige Gewicht auf sie legt. Kleine Geschenke und andere leichte Gegenstände gehören in kleine Pappschachteln. Schwerere Gegenstände gehören in geeignetere Schachteln, die größer sind und einen verstärkten Boden haben.

Große Pappschachteln mit Fächern sind auch in Kleiderschränken praktisch, um Unterwäsche und Socken aufzubewahren; sie können auch als Schmuckschachteln verwendet werden. Sie tarnen Fernbedienungen, die im Wohnzimmer herumliegen, oder alle Kabel und Ladegeräte von Handys, Tablets und anderen elektronischen Geräten.

Die Pappschachtel kann nach Belieben gestaltet werden. Sie können sie mit Geschenkpapier bekleben, bemalen oder bemalt werden. Wenn Sie Knöpfe, Bänder oder kleine Gegenstände an die Seiten oder auf den Deckel kleben, machen Sie sie zu einem Unikat.

Schreibe einen Kommentar